In der USA begonnen, bietet Google – Maps für Verkäufer und Dienstleister verschiedener Art, die Möglichkeit, Tags zu ihrem Geschäft bzw. ihrem Geschäftssitz in Google Maps einzufügen. Damit sollen sie von Suchenden eher gefunden werden da sie so, ihre Waren näher beschreiben können. Für 25 $ im Monat, scheinen sich nicht viele hiervon überzeugen zu lassen.

Seinen Laden bei Google Maps öffentlich zu stellen war bisher kein Problem. Nun, aufgrund der zahlreichen Einträge, können Nutzer einen Service buchen, der ihnen das zuordnen von sogenannten Tags ermöglicht. Diese können bei einem Blumengeschäft z.B. spezielle Blumensorten oder auch Firmen sein von denen Produkte weiterverkauft werden.

Für 25 $ (etwa 20 €) monatlich, soll diese Funktion für Nutzer in der  USA freigeschaltet werden. Zum kennenlernen, ermöglicht Google dafür einen 30 – Tage Testaccount. Über diesen können interessierte Betreiber den Service kennenlernen und nach Ablauf der 30 Tage auch bestellen.

Neben der Meldung des neuen Angebots, wurde von einen weiteren kostenlosen Anbieter von Kartenmaterial bekannt. Der unter dem Namen „Open Street Map“ Service, bietet das Kartenmaterial für die Öffentlichkeit an. Nun können Nutzer dieses Material auf ihre Webseiten einfügen und für sonstige Zwecke nutzen.