Start in Europa von Apple Pay ist nur noch eine Frage der Zeit. Bereits jetzt bewirbt die ING-Bank in den Niederlanden auf ihrer Homepage mit dieser bargeldlosen Zahlungsmethode, die per Fingerabdruck-Bezahldienst genutzt werden kann. Hierfür wird jedoch das iPhone 6 oder 6 Plus benötigt. Bisher wird das Apple Pay nur in den USA angeboten.

Die erste Beschreibung der Funktionen von Apple Pay

Bisher gab es immer nur wenig Auskünfte über die Funktion von Apple Pay und wie diese im Alltag genutzt werden kann. Die ING-Bank hat jedoch auf ihrer Homepage weitere Informationen zu diesem Thema zusammengefasst. So zeigt ein Screenshot das Bezahlen ohne PIN mit dem neuen Apple Dienst, den es bisher nur in den USA gibt. Da stellt sich schnell die Frage, ob es denn schon Deals mit europäischen Banken gibt?

Bisher steht noch nichts fest!

Auf der Homepage der Bank kann man bisher nichts Neues erkennen, denn auch in den Niederlanden ist Apple Pay noch nicht möglich. Übersetzt heißt es, dass man mit Apple Pay in einer Reihe von Geschäften mit einem iPhone 6 (Plus) oder einer Apple Watch bezahlen kann. Zudem heißt es weiter auf der Homepage, dass das Mobiltelefon die Kreditkartendaten in der Passbook-App abruft. Somit ist es also noch nicht sicher, ab wann in Europa Apple Pay in die Läden und Banken kommt. Doch da die Bank bereits heute schon recht selbstverständlich auf diese Zahlungsmethode hinweist, kann es gewiss nicht mehr lange dauern, bis die Bezahlung in Europa und auch in Deutschland kommen wird. Vielleicht sogar schon mit der Einführung der neuen Apple Watch in Europa.